Politik

Zum Kurzlink

Diese Militärstruktur sei von Washington während des Koreakrieges gebildet worden und wirke seit 1957 im Süden der Koreanischen Halbinsel. Derzeit versuchen die USA das UN-Kommando in ein „Kommando internationaler Kräfte umzuwandeln, um eine asiatische Version der Nato zu entwickeln“, hieß es. Das Ziel sei, „noch einen bewaffneten Konflikt auf der Halbinsel auszulösen, im Versuch, mit Nordkorea gewaltsam fertig zu werden“.

„Die USA müssen auf Forderung unseres Volkes unverzüglich das illegitime UN-Kommando auflösen und die aggressiven Militärkräfte sowie die todbringenden Waffen aus Südkorea abziehen“, so der Ausschuss für den Friedensschutz.

Das UN-Kommando sei „ein Anachronismus“, verletze Vorschriften der grundlegenden UN-Dokumente, behindere die Erreichung „von Frieden und Sicherheit, darunter auch auf der Koreanischen Halbinsel“.

1950 hatte eine langzeitige Phase der gegenseitigen Vorwürfe zwischen dem Norden und dem Süden der Koreanischen Halbinsel mit einem Krieg geendet. In diesem Konflikt kämpften amerikanische Truppen innerhalb der Gruppe der UN-Kräfte auf der Seite Südkoreas, Nordkorea wurde dagegen durch chinesische freiwillige Kämpfer und die Sowjetunion unterstützt. Der dreijährige Krieg, der enorme Menschenopfer forderte und zu großen Zerstörungen führte, endete mit der Wiederherstellung der Demarkationslinie zwischen dem Norden und dem Süden Koreas am 38. Breitengrad.

Da der Koreakrieg nur mit einem Waffenstillstandabkommen beendet wurde, befinden sich die Volksrepublik und die USA formal immer noch im Kriegszustand. Derzeit sind 28.500 US-Militärangehörige in Südkorea stationiert. Pjöngjang forderte Washington mehrmals auf, ein Friedensabkommen zu unterzeichnen, unter der Bedingung, dass die USA auf jegliche zukünftige Kriegsmanöver und andere feindliche Aktionen verzichten. Doch die USA ignorieren diese Initiative der Nordkoreaner.


Source link in Sputnik

Leave a Comment

×